Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
CONbox2
Bernd und Thomas Mächler
Mächler Elektroanlagen
Steingraben 12
07749 Jena

Tel.: +49 (0)3641 443910
Fax: +49 (0)3641 829105

Email:  Email
Neuigkeiten November 2018
 
An dieser Stelle finden Sie ständig Aktuelles über Elektro-Produkte oder unsere Firma. Schauen Sie einfach immer mal wieder vorbei. 

 
  

 
Das Gira System 106 - Modulare und flexible Türsprechanlage
 
 

 
Das ganze Gira Design-System auf einen Blick:

Designkonfigurator öffnen

Mit dem Gira Designkonfigurator lassen sich die vielfältigen Rahmenvarianten der Gira Schalterprogramme ganz nach Wunsch mit ausgewählten Funktionen in unterschiedlichen Farben und Materialien kombinieren.
   

 
Produktneuigkeiten
 
Gira Schalterprogramm E2 schwarz matt
 
elektroanlagen-maechler.de

Bestechende Optik, überraschende Haptik. Das bewährte Schalterprogramm Gira E2 wurde jetzt um eine neue Oberfläche erweitert: Schwarz matt.
Setzen Sie exklusive Akzente, die im Trend liegen und polarisieren – mit klarer Formensprache und edlem Design. Ideal in gehobenen Interieurs, privat wie geschäftlich.
 
   
Bilder und Text: www.gira.de
 

  
 
Unser Kundenjournal Herbst/ Winter 2016
 
Unser Kundenjournal Frühling/ Sommer 2016
elektroanlagen-maechler.de elektroanlagen-maechler.de elektroanlagen-maechler.de
 
     
Unser G-Pulse Kundenjournal
   Unser G-Pulse Kundenjournal
www.elektroanlagen-maechler.de   elektroanlagen-maechler.de
Zum Anschauen bitte anklicken   Zum Anschauen bitte anklicken 
  

 
Ehrenmeistertitel für Bernd Mächler

Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft würdigen Ehrenamt des Elektromeisters


Die Vorstandswahl der Kreishandwerkerschaft Jena/Saale-Holzland-Kreis brachte für Bernd Mächler gleich zwei Überraschungen: Nachdem er nicht erneut für den Vorstand kandidierte und den Staffelstab des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters an Nachfolger Detlef Praechter übergeben hatte, verlieh ihm Klaus Nützel, Präsident der Handwerkskammer für Ostthüringen, den Titel des Ehrenmeisters der Handwerkskammer. Mit dieser besonderen Würdigung, die auch dem bisherigen Kreishandwerksmeister Rolf Fischer, der ebenfalls nicht erneut kandidierte, zuteilwurde, anerkennt neben der unternehmerischen Leistung als langjähriger Chef des Elektrofachbetriebes von 1981 bis heute auch die im Ehrenamt für das Handwerk errungenen Verdienste. In der Laudatio zählte der Kammerpräsident die lückenlose Reihe der Verantwortungen beispielsweise als Vorstand der ELG und späterer Obermeister der Berufsgruppe und dann ab 1990 bis heute Obermeister der Elektroinnung Ostthüringen. Durch sein maßgebliches Wirken bildete sich aus den Ostthüringer Berufsgruppen eine äußerst schlagkräftige Innungsgemeinschaft.

Als "Vollblut-Lobbyist" würdigte KHS-Geschäftsführer Uwe Lübbert für die zweite Überraschung - die Ehrenurkunde der KHS - seinen ehrenamtlichen Vorgesetzten. Insbesondere hob er sein über insgesamt 20 Jahre erfolgreich ausgeführtes Management der Finanzen der Kreishandwerkerschaft hervor: "Unsere Kreishandwerkerschaft steht finanziell auf einem soliden Fundament. Die Verbindlichkeiten gegenüber den Banken aus der Komplett-Modernisierung unseres Hauses des Handwerks hier in der Jenaer Grietgasse 22 sind abbezahlt. Auch so können wir weiterhin ohne drückende Lasten im Rücken der Stimme des Handwerks ein starkes Gewicht geben - für unsere Betriebe und für die gesamte Region."

elektroanlagen-maechler.de
 
 

 
Familie muss gestärkt in den Mittelpunkt

Bernd Mächler erzielt mit Spendenaktion 1 205 Euro

"Geteilte Freud' ist doppelte Freud ‘", lautet ein geflügeltes Wort, bestätigt durch vielzählige Erfahrungen. Teilen wollte auch Bernd Mächler, Jenaer Handwerksmeister und Obermeister der Elektroinnung Ostthüringen, anlässlich seines 65. Geburtstages die Freude über das Erreichte. Zudem wollte er nach eigenen Worten "ein Zeichen für die Wichtigkeit der Familie setzen". "Konnte doch auch ich stets auf den Rückhalt in meiner Familie zählen und diesen auch meinen Kindern vermitteln." Und so wünschte er sich von seinen Geschäftspartnern, Berufskollegen und Freunden eine Spende statt der verbreiteten Blumen und Präsente. Günter Reißmann, Vorstandsmitglied im Förderkreis "Familienfreundliches Jena e. V." versicherte: "Die Spendensumme wird direkt einer sehr begabten Jugendlichen aus schwierigem Umfeld die Ausbildung ihrer Begabung ermöglichen. So können wir als Förderkreis einmal mehr die helfende Hand reichen, sodass junge Menschen Träume und Ziele erreichen und aus dem Teufelskreis ausbrechen können."
 
 
elektroanlagen-maechler.de
 
Gut angelegt wird die Spende in der Förderung jugendlicher Begabter. Bernd Mächler (re.) übergibt den symbolischen Scheck an Günter Reißmann, Vorstandsmitglied im Förderkreis "Familienfreundliches Jena e. V."
 
Bild und Text: Karsten Seifert
 

 
Start in der Rinne vor 60 Jahren
 
Firmen-Jubiläum bei Elektro-Mächler
 
Wo sich einst die Rinne in Jena befunden hat, wissen heute nur noch die Kenner der Stadthistorie. Es war eine enge Gasse, die bis zum Abriss der Altstadt 1969 die Kollegiengasse und die Leutrastraße verbunden hat. Und genau dort, in der Rinne Nr. 8, gründete vor 60 Jahren Hans Mächler eine eigene Elektrofirma, indem er die Werkstatt seines Lehrmeisters Alfred Schenk übernahm.
 
elektroanlagen-maechler.de   elektroanlagen-maechler.de   elektroanlagen-maechler.de
 
Doch noch bevor die Rinne mit Leutrastraße und Eichplatz dem Bau des Turms weichen musste, war Hans Mächler mit seinen Elektrikern umgezogen. Man hatte 1961 ein neu gebautes Haus am Steingraben in Jena-Ost bezogen - Werkstatt und auch Wohnung, nachdem die Mächlers viele Jahre im 4. Stock des einstigen Inselhofs am Inselplatz gewohnt hatten.
 
Am neuen Standort Steingraben feierte gestern der Sohn des Firmengründers, Bernd Mächler, das 60-jährige seines Familienunternehmens, dessen Schicksal er vor 30 Jahren in die eigenen Hände genommen hatte.
 
Zwar macht dem 62-jährigen Elektromeister das Handwerk nach wie vor viel Spaß, doch schon jetzt stehen die Chancen gut, dass sich das Unternehmen in der dritten Generation fortsetzen kann: Sohn Thomas hat bereits den Meisterbrief in der Tasche.
 
Freilich hat sich die Bandbreite des Elektrikerhandwerks bis heute erweitert. Inzwischen bieten Bernd Mächler und seine vier Mitarbeiter sowie zwei Lehrlinge auch Kommunikationstechnik, Datennetze, Sicherheitstechnik, Antennen-Sat-Anlagenbau oder etwas Photovoltaik an. "Dabei haben wir gar nicht mehr so viel in der eigenen Werkstatt zu tun", sagt Bernd Mächler. "Vielmehr führen wir die Arbeiten fast alle vor Ort bei den Kunden aus." Unter anderem gehören der Burgaupark, die Imaginata-Ausstellung im alten Umspannwerk und viele Häuslebauer dazu. Nicht umsonst verweist der Meister auch darauf, daß seine Kollegen alle mal bei ihm gelernt haben und man eine gute Truppe zusammen habe.
 
So wundert es nicht, dass Bernd Mächler und seine Frau Ilona gestern viele Gratulanten begrüßten. Auch Wolfgang Jacob, Vizepräsident der Handwerkskammer Ostthüringen, war gekommen. Gemeinsam mit Vertretern der Handwerkskammer überreichte er eine Ehrenurkunde. So wurde das Engagement Bernd Mächlers geehrt. Er ist seit über 20 Jahren Obermeister der Elektro-Innung Ostthüringen und wirkte auch als stellvertretender Landesinnungsmeister für die Elektrohandwerke.
 
 
Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns: 03641 - 443910 oder schreiben Sie eine email an info@elektroanlagen-maechler.de
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe